Der Ressource State (NLP)

Ein Ressource State (NLP) – ressourcenreicher Zustand (engl. State) – ist beim NLP (neurolinguistischen Programmieren) ein Zustand, in welchem alle persönlichen Fähigkeiten zugänglich sind. Die Person ist voll handlungsfähig und derart energiegeladen (voller Ressourcen), dass sie die anstehenden Herausforderungen angeht. Sie schöpft aus ihren Handlungsoptionen. Ein Ressource State geht mit einem positiven Gefühl einher und wird im Coaching für die Veränderungsarbeit angestrebt.

Weitere Zustände im NLP

Das Gegenteil des Ressource-State ist der Stuck-State, die Sackgasse. In diesem Zustand ist die Person tendenziell handlungsunfähig, blockiert und sieht für sich keine Wahlmöglichkeiten.
Um von einem Blockadezustand in einen ressourcenreichen Zustand zu wechseln, braucht es einen Separator-State: Einen Zustand, welcher der Person hilft, eine unbeteiligte (dissoziierte) Wahrnehmungsposition einzunehmen, aus welcher heraus erforderliche Ressourcen benannt und „getankt“ werden können.

Was ist NLP?

NLP (neurolinguistische Programmierung) ist ein Kommunikationsmodell, welches einem Werkzeugkasten gleicht, wobei die Werkzeuge eine Sammlung psychologischer Methoden sind bzw. der Psychologie und Psychotherapie entstammen.

NLP wurde von Richard Bandler (ein US amerikanischer Psychologe) und John Grinder (ein US amerikanischer Linguist und Anglist) in den 70er Jahren „entdeckt“.