Der Stuck-State ist beim NLP (neurolinguistischen Programmieren) ein Zustand innerer Blockade, der oftmals mit dem Gefühl der Handlungsunfähigkeit einher geht. Die Person „steckt“, subjektiv gesehen, in einer Sackgasse, in einem Hamsterrad.
Der Stuck State ist ein ressourcenarmer Zustand, welcher oftmals mit einer Problem-Physiologie einher geht. Da dieser Zustand als unangenehm empfunden wird, bildet er beim Coaching oftmals die Basis für den Wunsch nach Veränderung. Der Separator-State, ein Zustand, welcher der Person hilft, eine unbeteiligte (dissoziierte) Wahrnehmungsposition einzunehmen, aus welcher heraus erforderliche Ressourcen benannt und „getankt“ werden können, führt vom Stuck-State zum Ressourcen-State.